Auf die Plätze, fertig, los! Zuschüsse zur Immobilienfinanzierung in Sichtweite: Das Baukindergeld geht an den Start ...

Grafik: Zuschüsse zur Immobilienfinanzierung via Baukindergeld

Auf die Plätze, fertig, los! Zuschüsse zur Immobilienfinanzierung in Sichtweite: Das Baukindergeld geht an den Start ...

 

Wenn Sie 2018 privat ein Haus gebaut haben oder ein Haus oder eine Eigentumswohnung für Ihre Familie gekauft haben, oder zumindest kurz davor stehen, dann sollten Sie sich jetzt über diesen Zuschuss zu Ihrer Immobilienfinanzierung durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) informieren.

 

Ab dem 18.September 2018 tritt diese lang angekündigte staatliche Förderung in Kraft.

 

Als Zuschuss zur Eigenheimförderung für Familien mit minderjährigen Kindern ist das Baukindergeld nicht zurückzahlungspflichtig. Pro Kind werden bis zu € 12.000,00 bewilligt, die innerhalb von zehn Jahren ausgezahlt werden.

 

Die Voraussetzungen:

  • In Ihrem Haushalt lebt mindestens ein minderjähriges Kind, für das Kindergeld bezogen wird.
  • Ihr gemeinsames Haushaltseinkommen übersteigt nicht die Höhe von € 90.000,00 jährlich. Für jedes weitere Kind erhöht sich der Betrag um weitere € 15.000,00.
  • Sie besitzen nur diese eine Immobilie, die Sie auch als Hauptwohnsitz nutzen
  • Den Kaufvertrag datiert frühestens auf den 01.01.2018,
  • bzw. wurde frühestens am 01.01.2018 die Baugenehmigung erteilt.

Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen, können Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit von dieser Förderung profitieren. Gerne informiere ich Sie im Detail weiter über diese und zusätzliche Möglichkeiten zur Immobilienfinanzierung in Hamburg oder bundesweit.

 

Weitere Detailinformationen finden Sie auf der Website der KfW unter folgendem Link:

https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Neubau/Baukindergeld/

 

Zum Antragformular für das Baukindergeld gelangen Sie über folgenden Link:

https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Neubau/F%C3%B6rderprodukte/Baukindergeld-(424)/

 

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme,

Ihr Marcel Krohn